Ein einmaliger Kurs: Maharishi in Maastricht – Bewusstsein und Vedische Wissenschaft

Lade Karte ...

Datum
20.10.2018 - 27.10.2018
ganztägig

Veranstaltungsort
Friedenspalast Erfurt
Spielbergtor 12
99099 Erfurt
Telefon: 0361-744 255 70
eMail: kontakt@Friedenspalast-Erfurt.de

Kategorien


„Wir wissen und verstehen, dass das Studium des Veda das Studium des Bewusstseins ist. Deswegen ist das zweimal tägliche Meditieren das studieren des Veda. Alles was wir tun, ist den Veda zu studieren, denn der Veda ist im Bewusstsein strukturiert. Jedes Mal kommen wir von der turbulenten aktiven Bewusstseinsebene zur stillen Bewusstseinsebene. Das ist das Feld des Bewusstseins. Alles ist enthalten in der Erfahrung der aktiven Bewusstseinsebene und der stillen Bewusstseinsebene. Dies ist die ganze Reichweite des Studiums des Veda.“

—Maharishi, 18. Januar 1991, Maastricht, Holland

Mit der Transzendentalen Meditation und ihren Fortgeschrittenentechniken nutzen wir einfache geistige Techniken, um die einzigartige ruhevolle Wachheit an der Quelle unserer Gedanken, in unserem innersten Selbst, unserem reinen Bewusstsein zu erfahren.
Aus der gleichen Tradition, aus der wir diese Techniken haben, stammt auch das Wissen, dass dieses reine Bewusstsein nicht einfach ein leeres „Nichts“ ist, sondern in sich eine Struktur besitzt, ebenso wie das in der Physik mit Formeln beschriebene Einheitliche Feld in Samenform die Gesamtheit der Naturgesetze enthält.
Genauso wie die Physiker theoretisch und praktisch mit objektiven Mitteln dieses Einheitliche Feld erforschen, erforscht die Vedische Wissenschaft das eigene Bewusstsein als Feld reiner Subjektivität.

Maharishi versteht daher die uralte Vedische Wissenschaft als Wissenschaft des Bewusstseins und den Veda als die Blaupause der Schöpfung, als das ganzheitliche, gesamtes Wissen von allem was war, ist und sein wird.
In dieser historischen Vortragsreihe beleuchtet Maharishi, wie sich der Veda einerseits sequentiell in die Vielfalt entfaltet und wie sich wiederum die Quelle aller Vielfalt in der Einheit lokalisieren lässt.

Letztlich ergeben sich aus der Vedischen Wissenschaft ganzheitliche, praktische Ansätze im Gesundheitswesen (AyurVeda), der Architektur, dem Bauen im Einklang mit der Natur (Vastu), der Vedischen Mathematik oder der Vedischen Astrologie (Jyotish). All diese Bereiche des Wissens werden in Maharishis Vorträgen bei der globalen Konferenz zur Vedischen Wissenschaft 1991 in Maastricht Holland dargestellt.
Erstmals wird diese historische Vortragsreihe als Kurs angeboten.

Kursgebühr: 300,- inkl. MWSt.
Übernachtung im Friedenspalast: 45,- in EZ p.Person und Nacht, 35,- im DZ p.P. und Nacht.
Verpflegung (vegetarisch-biologisch) 35,- € pro Tag.

Anreise Samstag ab 16:00 Uhr, Kursbeginn am Samstag Abend 20:00 Uhr. Vorher Abendessen.
Abreise am Samstag, nach dem Mittagessen, gegen 13:30 Uhr.

Hier Anmelden!

Ein einmaliger Kurs: Maharishi in Maastricht - Bewusstsein und Vedische Wissenschaft